Wir sind Thought Leader im Yard Management

Mit maß­ge­schnei­der­tem Yard Manage­ment die Wert­schöp­fung er­höhen

Durch bessere Planung auf dem Hof vermeiden Sie Ineffizienzen

Vielfach werden knappe Ressourcen auf dem Hof verschwendet, weil durch organisatorische Maßnahmen versucht wird, inneffiziente Prozesse mit hohem manuellem Aufwand zu kompensieren. Das geht häufig einher mit einem Mangel an Transparenz darüber, wo sich welche Ressourcen befinden und für welche Vorhaben diese überhaupt geeignet sind. Eine Folge sind unnötige Suchzeiten, da es keine Bestandsübersicht über Equipment wie Auflieger oder Container gibt oder eine Übersicht der anstehenden Aufgaben und Prioritäten fehlt. Es entstehen Verspätungen bei der Abfertigung und in der Produktion. Als weitere Folge mangelnder Transparenz bleibt die Möglichkeit verbaut, durch Re-Priorisierung kritischer Aufträge Verzögerungen wieder aufzuholen.

Vereinfachter Check-in und Zusammenarbeit mit Partnern

Eine transparente Kommunikation schon vor der Ankunft des LKW auf dem Werksgelände sowie ein vereinfachter, digitalisierter Check-in erleichtern viele Prozessschritte vor Ort.

Dabei beginnt der Inbound-Prozess schon vor dem Check-in, nämlich im Idealfall mit einer Avisierung der zu liefernden Waren in digitaler Form, bspw. über ein Lieferantenportal. Mithilfe eines Zeitfenstermanagements in Kombination mit dem Tracking des LKW lässt sich dessen Ankunft genau planen (ETA-Ermittlung) und die tatsächliche Ankunftszeit (ATA) dem gebuchten Zeitfenster gegenüberstellen. Vor Ort erfolgt der Check-in dann per App oder am Terminal und das Führerhaus muss unter Umständen gar nicht erst verlassen werden.

  • Höhere Prozesssicherheit dank vorliegender Informationen
  • Mehr Transparenz für alle Beteiligten
  • Vermeidung von Staus vor und auf dem Werksgelände
  • Fahrer:innen sind bestmöglich in den Prozess eingebunden
  • Gefahrgutprüfungen und Checks in digitaler Form
  • Neben LKW auch Erfassung von Trailern, Containern, Bahn etc.

Optional

Durchfährt der LKW einen Geofence, also eine virtuelle und dynamische Grenze auf der Zulaufkarte, so ist es möglich, z. B. 30 Minuten vor Ankunft eine Benachrichtigung an das Lagerverwaltungssystem (WMS) zu senden, um das Lager über die anstehenden Warenzu-/-abgänge zu informieren oder diese direkt anzustoßen.

Stabile Prozesse und effiziente Abwicklung auf dem Werks­gelände

Smartes Yard Management bedeutet vor allem eine vollumfängliche Verwaltung sowie ein Monitoring aller Aktivitäten und Ressourcen. Übersichtliche grafische Dashboards unterstützen dabei, den Überblick zu behalten und Kapazitäten sinnvoll zu verplanen. Je mehr digitalisierte Informationen über sämtliche Aktivitäten auf dem Hof vorliegen, desto mehr kann man sich einer weitestgehenden Prozessautomatisierung annähern.
  • Yard-Visualisierung: vollständige Abbildung aller Yard-Aktivitäten auf digitaler Übersichtskarte
  • Interne Umfuhr abbilden: Queue Management und Status des Abarbeitungsgrades
  • Ladestellenabrufe zur Be-/Entladung via Großbildanzeigen oder App
  • Equipment-Tracking
  • Verwaltung von Stell- und Parkplätzen
  • Lagerplatzverwaltung für Güter, Equipment und Transportmittel
  • Smartes Behältermanagement – wo befinden sich IBCs, Wechselbrücken und Co.?

Durch smarten Check-Out verlassen LKW früher das Werksgelände

Während ein mühsamer Check-in in der Betrachtung der Werksprozesse meist noch als Flaschenhals erkannt wird, wird der Check-out häufig gänzlich vernachlässigt. Es lohnt sich jedoch, die LKW-Fahrer:innen im Yard Management im Prozess bis zur Ausfahrt (und darüber hinaus, z B. in Form einer Sendungsverfolgung) eng zu begleiten. Denn im Schnitt verlassen Fahrzeuge dadurch deutlich früher das Werksgelände und schaffen Platz für neue Lieferungen/Abholungen. An die Ausfahrt schließt im Idealfall nahtlos die Sendungsverfolgung an, die mit der elektronischen Lieferempfangsbestätigung abgeschlossen wird. Hierbei erhält der Kunde maximale Transparenz über den Status seiner Lieferung und kann auf Trackinginformationen zugreifen.
  • Ladungssicherung per App und Dokumentation mit Fotos
  • Automatisierter Check-out über Kennzeichnung per OCR-Kamera und Schranken-Trigger
  • Papierdruck der Frachtpapiere automatisiert am Terminal, keine Wartezeiten
  • Schnittstelle zum Transportmanagementsystem (TMS)

WIR EMPFEHLEN AUS UNSEREM PORTFOLIO

LEOGISTICS LÖSUNGEN UND SERVICES

Mit unserer Expertise und unserem umfangreichen Beratungs- und Softwareangebot sind wir Ihr Partner bei der Umsetzung Ihrer individuellen logistischen Anforderungen.

Wie Zeitfenster­planung von innovativen Technologien profitiert

Unser Whitepaper zu Zeitfensterbuchungen

Blog

Mit dem SAP EWM Versandcockpit alles im Blick

SAP EWM Versandcockpit: Überblick und Kontrolle für effiziente Versandprozesse trotz wachsendem Auftragsvolumen und Kundenansprüchen.
Mehr erfahren →
ein Lagerarbeiter beim Kitting
Blog

Was ist Kitting und wie wird es in SAP EWM umgesetzt?

Kitting ist eine Strategie der Logistik, bei der innerhalb eines Lagers einzelne Produkte zu einem Bausatz zusammengefasst werden.
Mehr erfahren →
Blog

Innovationen in der Schüttgut-Logistik: Automatisierung und Planung im Einklang

Schüttgut, sei es in Form von Baustoffen, Rohstoffen für die Chemieindustrie oder anderen Bereichen, spielt in der Wirtschaft eine entscheidende Rolle.
Mehr erfahren →
Blog

EWM Business Suite Migration – Mit dem richtigen Vorgehen zum Ziel

Zahlreiche Unternehmen betreiben ihr SAP EWM noch immer auf Basis der Business Suite. Die Migration nach HANA jetzt anzugehen, lohnt sich. Ein strukturierter Ansatz führt ...
Mehr erfahren →
Blog

1 Jahr leogistics: Jonte & Marco stellen sich vor

Das erste Interview mit unseren Kolleg:innen! Wir stellen unsere engagierten Associate Consultants SAP Logistics Jonte und Marco vor. Beide sind seit Mai 2022 ein Teil ...
Mehr erfahren →
Blog

Warum Digitalisierung und KI künftig über den Erfolg der Lagerlogistik entscheiden

Die Anforderungen in der Lagerlogistik sind in den letzten Jahren beständig gewachsen, vor in Bezug auf Flexibilität. Digitalisierung und IoT werden zum wirtschaftlichen Erfolgsfaktor.
Mehr erfahren →
transport lkw
Blog

Viel Flexibilität für Ihre Transportprozesse mit Bedingungen in SAP S/4HANA TM

Automatisierung und Flexibilität im Transportmanagement sind essenziell, denn manuelle Prozesse kosten Zeit und Geld. Mehr Flexibilität und Automatisierung mit dem Fiori-Launchpad.
Mehr erfahren →
LKW mit Migros Logo
News

„Das Yard ist der Dreh- und Angelpunkt für unsere ganze Supply-Chain-Planung“

Im Interview erläutert Daniel Balmer, Leiter Transportlogistik MIGROS Ostschweiz, welche besondere Rolle die Transport- und Werkslogistik bei der Migros hat.
Mehr erfahren →
Mitarbeiter im Lager vor Computer
News

Die SAP S/4HANA Fully Activated Appliance (FAA) im Überblick

Fully Activated Appliance wurde von SAP entwickelt, um einen Eindruck vermitteln zu können, was das S/4AHANA System zu bieten hat. Ein Überblick im Artikel.
Mehr erfahren →

BLOG &
NEWS

Aktuelle Nachrichten und Blog-Beiträge aus der Welt des intelligenten Supply Chain Managements

KONTAKT

SPRECHEN SIE MICH AN​​

Sie interessieren sich für State-of-the-Art-Logistiklösungen? Dann bin ich Ihr Ansprechpartner. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht per Kontaktformular. 

Christiaan Carstens Portrait

Neues von leogistics in Ihr Postfach

Jetzt anmelden und Zugang zu unserem kostenlosen Whitepaper und Downloads erhalten.