Informationsfluss optimieren mit smarter Zulauf­steue­rung

Echtzeit-Track­ing für die Zu­lauf­steuer­ung nutzen

Flexibel agieren dank transparenter Daten über Ihren Inbound-ProzesS

Um Echtzeitinformationen über den tatsächlichen Inbound-Prozess zu erhalten und den Handlungsspielraum möglichst groß zu halten, ist es sinnvoll, auf Tracking-Informationen zurückzugreifen. Da die Zulaufsteuerung die Schnittstelle zwischen globaler und interner Logistik darstellt, ergibt sich besonderer Abstimmungsbedarf. Verzögerungen im Inbound schlagen als Domino-Effekt umgehend auf Prozesse auf dem Hof und im Lager durch.

Herzstück der Zulaufsteuerung ist die Avisierung der Anliefer- und Abholzeitfester. Doch diese Informationen allein reichen in vielen Fällen nicht aus. Hier greift eine Verspätungswarnung vom Dienstleister, das GPS-Signal aus einer Tracking-App oder die Information über die Verzögerung aus dem Telematiksystem des LKW. Im Rahmen von Reports und KPIs können Sie schließlich detailliert auswerten, wie es um die Qualität des Dienstleisters hinsichtlich Termintreue bestellt ist.

Eng mit Supply-Chain-Partnern zusammenarbeiten

210325_leoWeb_zulaufsteuerung

Bei vielen Unternehmen ist es oft noch so, dass kaum oder nur wenige Informationen darüber vorliegen, wann genau welche Ware bereitgestellt werden muss, um diese Just-in-Time für die Spedition zur Verfügung zu stellen, oder wann genau ein LKW für den Wareneingang am Hof eintrifft. Das stellt die Firmen vor vielfältige logistische Probleme. Genau hier setzt eine Zulaufsteuerung an, die eine kontrollierte Ein und Auslagerung ermöglicht.  

Ein Beispiel: Der Endkunde bestellt Ware und möchte diese zeitnah geliefert haben. Daraufhin wird ein Spediteur gesucht, welcher die Ware zum Kunden bringen soll. Dank sogenannter Telematikprogramme und der Möglichkeit von Track&Trace können beim Durchfahren von sogenannten GeofencePunkten Rückmeldungen an das System geliefert werden. Zusätzlich bieten diese Telematikprogramme Zeitfenster an, die der Spediteur buchen kann. Hier kann er sich neben dem Zeitfenster auch digital ein Tor zuweisen lassen. 

Eng mit Supply-Chain-Partnern zusammenarbeiten

210325_leoWeb_zulaufsteuerung

Bei vielen Unternehmen ist es oft noch so, dass kaum oder nur wenige Informationen darüber vorliegen, wann genau welche Ware bereitgestellt werden muss, um diese Just-in-Time für die Spedition zur Verfügung zu stellen, oder wann genau ein LKW für den Wareneingang am Hof eintrifft. Das stellt die Firmen vor vielfältige logistische Probleme. Genau hier setzt eine Zulaufsteuerung an, die eine kontrollierte Ein und Auslagerung ermöglicht.  

Ein Beispiel: Der Endkunde bestellt Ware und möchte diese zeitnah geliefert haben. Daraufhin wird ein Spediteur gesucht, welcher die Ware zum Kunden bringen soll. Dank sogenannter Telematikprogramme und der Möglichkeit von Track&Trace können beim Durchfahren von sogenannten GeofencePunkten Rückmeldungen an das System geliefert werden. Zusätzlich bieten diese Telematikprogramme Zeitfenster an, die der Spediteur buchen kann. Hier kann er sich neben dem Zeitfenster auch digital ein Tor zuweisen lassen. 

Vorteile der Zulaufsteuerung

WIR EMPFEHLEN AUS UNSEREM PORTFOLIO

LEOGISTICS LÖSUNGEN UND SERVICES

Mit unserer Expertise und unserem umfangreichen Beratungs- und Softwareangebot sind wir Ihr Partner bei der Umsetzung Ihrer individuellen logistischen Anforderungen.

Blog

Warum Digitalisierung und KI künftig über den Erfolg der Lagerlogistik entscheiden

Die Anforderungen in der Lagerlogistik sind in den letzten Jahren beständig gewachsen, vor in Bezug auf Flexibilität. Digitalisierung und IoT werden zum wirtschaftlichen Erfolgsfaktor.

Mehr erfahren →
transport lkw
Blog

Viel Flexibilität für Ihre Transportprozesse mit Bedingungen in SAP S/4HANA TM

Automatisierung und Flexibilität im Transportmanagement sind essenziell, denn manuelle Prozesse kosten Zeit und Geld. Mehr Flexibilität und Automatisierung mit dem Fiori-Launchpad.

Mehr erfahren →
LKW mit Migros Logo
News

„Das Yard ist der Dreh- und Angelpunkt für unsere ganze Supply-Chain-Planung“

Im Interview erläutert Daniel Balmer, Leiter Transportlogistik MIGROS Ostschweiz, welche besondere Rolle die Transport- und Werkslogistik bei der Migros hat.

Mehr erfahren →
Mitarbeiter im Lager vor Computer
News

Die SAP S/4HANA Fully Activated Appliance (FAA) im Überblick

Fully Activated Appliance wurde von SAP entwickelt, um einen Eindruck vermitteln zu können, was das S/4AHANA System zu bieten hat. Ein Überblick im Artikel.

Mehr erfahren →
LKW vor Lager
Blog

Das Lager als wertvoller Part der Supply Chain

Wie lässt sich ein Lager vom notwendigen Kostenfaktor zu einem proaktiven oder sogar wertschöpfenden Glied der Supply Chain umgestalten? Mehr dazu im Beitrag.

Mehr erfahren →
Mitarbeiter:innen im Lager vor Hochregallager
Blog

„Slotting“ bwz. Lagerungsdisposition und -reorganisation – unterschätzte Themen in SAP EWM

Slotting, darunter fallen auch Lagerungsdisposition und -reorganisation in SAP EWM, findet immer noch wenig Beachtung. Dabei ist es unglaublich wichtig. Mehr dazu im Beitrag.

Mehr erfahren →
duales Studium
News

LEOGISTICS INSIGHTS: Duales Studium bei leogistics – erfolgreicher Start ins Berufsleben

Seit 2018 gibt es bei der leogistics GmbH die Möglichkeit eines dualen Studiums. Im Interview erklären unsere Kollegin und dualer Student, wie das abläuft.

Mehr erfahren →
Mitarbeiter:innen in Community zusammen
News

LEOGISTICS INSIGHTS: Communities fördern Wissensaustausch und -transfer bei leogistics

Bei leogistics legen wir großen Wert auf regelmäßigen Austausch, Wissenstransfer, kontinuierliche Weiterentwicklung und Vernetzung innerhalb des Unternehmens. Mehr dazu im Beitrag.

Mehr erfahren →
logistics Summit
News

Logistics Summit 2022: Supply Chain Management in einer VUKA-Welt

Auf dem Logistics Summit 2022 haben wir spannende Antworten auf die Fragen und Herausforderungen der Zukunft erlebt – in einer Welt, die von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambivalenz (VUKA) geprägt ist. Mehr dazu im Beitrag.

Mehr erfahren →

BLOG &
NEWS

Aktuelle Nachrichten und Blog-Beiträge aus der Welt des intelligenten Supply Chain Managements

KONTAKT

SPRECHEN SIE MICH AN

Wir beraten Sie gerne strategisch bei der Ermittlung von Optimierungspotenzialen und der Entwicklung eines ganzheitlichen Zielbilds für Ihre zukünftigen Logistikprozesse.

Matthias Kraus
Consulting Director SAP EWM

Neues von leogistics in Ihr Postfach

Jetzt anmelden und Zugang zu unserem kostenlosen Whitepaper und Downloads erhalten.