Informationsfluss optimieren mit smarter Zulauf­steue­rung

Echtzeit-Track­ing für die Zu­lauf­steuer­ung nutzen

Flexibel agieren dank transparenter Daten über Ihren Inbound-ProzesS

Um Echtzeitinformationen über den tatsächlichen Inbound-Prozess zu erhalten und den Handlungsspielraum möglichst groß zu halten, ist es sinnvoll, auf Tracking-Informationen zurückzugreifen. Da die Zulaufsteuerung die Schnittstelle zwischen globaler und interner Logistik darstellt, ergibt sich besonderer Abstimmungsbedarf. Verzögerungen im Inbound schlagen als Domino-Effekt umgehend auf Prozesse auf dem Hof und im Lager durch.

Herzstück der Zulaufsteuerung ist die Avisierung der Anliefer- und Abholzeitfester. Doch diese Informationen allein reichen in vielen Fällen nicht aus. Hier greift eine Verspätungswarnung vom Dienstleister, das GPS-Signal aus einer Tracking-App oder die Information über die Verzögerung aus dem Telematiksystem des LKW. Im Rahmen von Reports und KPIs können Sie schließlich detailliert auswerten, wie es um die Qualität des Dienstleisters hinsichtlich Termintreue bestellt ist.

Eng mit Supply-Chain-Partnern zusammenarbeiten

210325_leoWeb_zulaufsteuerung

Bei vielen Unternehmen ist es oft noch so, dass kaum oder nur wenige Informationen darüber vorliegen, wann genau welche Ware bereitgestellt werden muss, um diese Just-in-Time für die Spedition zur Verfügung zu stellen, oder wann genau ein LKW für den Wareneingang am Hof eintrifft. Das stellt die Firmen vor vielfältige logistische Probleme. Genau hier setzt eine Zulaufsteuerung an, die eine kontrollierte Ein und Auslagerung ermöglicht.  

Ein Beispiel: Der Endkunde bestellt Ware und möchte diese zeitnah geliefert haben. Daraufhin wird ein Spediteur gesucht, welcher die Ware zum Kunden bringen soll. Dank sogenannter Telematikprogramme und der Möglichkeit von Track&Trace können beim Durchfahren von sogenannten GeofencePunkten Rückmeldungen an das System geliefert werden. Zusätzlich bieten diese Telematikprogramme Zeitfenster an, die der Spediteur buchen kann. Hier kann er sich neben dem Zeitfenster auch digital ein Tor zuweisen lassen. 

Eng mit Supply-Chain-Partnern zusammenarbeiten

210325_leoWeb_zulaufsteuerung

Bei vielen Unternehmen ist es oft noch so, dass kaum oder nur wenige Informationen darüber vorliegen, wann genau welche Ware bereitgestellt werden muss, um diese Just-in-Time für die Spedition zur Verfügung zu stellen, oder wann genau ein LKW für den Wareneingang am Hof eintrifft. Das stellt die Firmen vor vielfältige logistische Probleme. Genau hier setzt eine Zulaufsteuerung an, die eine kontrollierte Ein und Auslagerung ermöglicht.  

Ein Beispiel: Der Endkunde bestellt Ware und möchte diese zeitnah geliefert haben. Daraufhin wird ein Spediteur gesucht, welcher die Ware zum Kunden bringen soll. Dank sogenannter Telematikprogramme und der Möglichkeit von Track&Trace können beim Durchfahren von sogenannten GeofencePunkten Rückmeldungen an das System geliefert werden. Zusätzlich bieten diese Telematikprogramme Zeitfenster an, die der Spediteur buchen kann. Hier kann er sich neben dem Zeitfenster auch digital ein Tor zuweisen lassen. 

Vorteile der Zulaufsteuerung

WIR EMPFEHLEN AUS UNSEREM PORTFOLIO

LEOGISTICS LÖSUNGEN UND SERVICES

Mit unserer Expertise und unserem umfangreichen Beratungs- und Softwareangebot sind wir Ihr Partner bei der Umsetzung Ihrer individuellen logistischen Anforderungen.

leogistics Yard

leogistics d.s.c

myleo / slot

Zeitfenstermanagement

UI/UX & Interaction Design bei leogistics
Blog

5 Fragen an Jonas Falkenberg, Lead UI/UX & Interaction Design bei leogistics

Jonas Falkenberg, Lead UI/UX & Interaction Design, erzählt von seiner außergewöhnlichen Laufbahn bei der leogistics GmbH.

Mehr erfahren →
Behältermanagement
Blog

Behältermanagement: Haben Sie noch alle Behälter im Lager?

Ohne Behälter geht in der Logistik praktisch nichts. Mit einem smarten Behältermanagement lässt sich der Kreislauf effizient steuern.

Mehr erfahren →
Blog

Besondere Herausforderungen an die Lagerverwaltung bei chemisch-pharmazeutischen Gütern

Während viele auf ihre Impfung warten, wird uns die Bedeutung von Logistikprozessen in Bezug auf Pharmazeutika vor Augen geführt.

Mehr erfahren →
Future of Yard Management
Blog

The Future of Yard Management: mit diesen 8 Trends machen Sie Ihr Yard zukunftsfähig

Yard Management wird oft mit der LKW-Abwicklung auf einem Werks- oder Hofgelände gleichgesetzt. Jedoch sind die Anwendungsfälle in der Praxis deutlich vielschichtiger. Auch sind die Prozesse aufgrund der zu transportierenden Güter sehr unterschiedlich. All dies gilt es zu beachten, wenn Abläufe im Yard Management betrachtet bzw. optimiert werden sollen.

Mehr erfahren →
Chemielogistik: LKW Befüllung vor Chemie Tank
Blog

Das Herzstück der Chemielogistik: Abfüllung an der Ladestelle

Vergangene Woche veröffentlichten wir den ersten Teil unserer Chemielogistik-Reihe. In Teil eins befassten wir uns ausführlich mit den erforderlichen Prüfvorgängen und Sicherheitsanforderungen, die bei Gefahrguttransporten zwingend notwendig sind. Außerdem gaben wir zahlreiche Tipps, wie Sie die Waren Ein- und Ausgänge auf Ihrem Werksgelände deutlich verbessern können. Heute wenden wir uns der Königsdisziplin zu: der vollständigen Automatisierung bei der Abfüllung an der Ladestelle.

Mehr erfahren →
Gefahrgut LKW vor Chemiepark
Blog

Chemielogistik bedeutet mehr als Lager- und Transportprozesse

In der Chemielogistik bestehen ganz besondere Anforderungen an das Equipment und das Personal. Da in Chemieparks häufig Gefahrgut transportiert und gelagert wird, muss das Personal regelmäßig Sicherheitstrainings absolvieren, um die gesetzlichen Sicherheitsanforderungen einzuhalten.

Mehr erfahren →
Bluetooth Direction Finding als Echtzeit-Tracking-Technologie auf dem Werksgelände
Blog

Asset-Echtzeit-Tracking auf dem Werksgelände: Setzen Sie auf die richtige Technologie?

Echtzeit-Tracking von Assets schafft Transparenz über den Status und deren Standort. Daher ist die Möglichkeit, Assets in einem großen geografischen Bereich mittels GPS zu verfolgen, in der Logistik heutzutage von zentraler Bedeutung, um Verzögerungen rechtzeitig zu erkennen und das Verlustrisiko zu minimieren.

Mehr erfahren →
parkende LKW Flotte in Abenddämmerung
Blog

So bilden Sie Ihre Organisations­struktur in SAP TM ab

Die sogenannten Organisationseinheiten sind eine der Grundvoraussetzungen für die Ausprägung eines Berechtigungs- und Rollensetups. Zudem bilden sie einen Rahmen, in dem alle relevanten Geschäftsprozesse in SAP TM ablaufen.

Mehr erfahren →
LKW auf Strasse
Blog

So gelingt die Migration von SAP TM 9.5 auf S/4HANA TM

Sie haben sich entschieden, von Ihrem SAP TM 9.5-System auf SAP S/4HANA Transportation Management zu migrieren? Doch wie geht es nun weiter? Erfahren Sie, wie Sie den Wechsel einfach meistern.

Mehr erfahren →

BLOG &
NEWS

Aktuelle Nachrichten und Blog-Beiträge aus der Welt des intelligenten Supply Chain Managements

KONTAKT

SPRECHEN SIE MICH AN​

Sie interessieren sich für State-of-the-Art-Logistiklösungen? Dann bin ich Ihr Ansprechpartner. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht per Kontaktformular. 

Neues von leogistics in Ihr Postfach

Jetzt anmelden und Zugang zu unserem kostenlosen Whitepaper und Downloads erhalten.