Online-Avisierung leicht gemacht

Uwe Kunath

Uwe Kunath

Planen Sie mit Hilfe dynamischer Zeitfensterbuchung und Avisierung einen intelligenten Wareneingangsablauf

Wer kennt das nicht: Der Tagesablauf an der Pforte und den Ladestellen ist durch unvorhersehbare Ereignisse, wie verspätete LKWs oder dringende Spontanlieferungen, schnell anders als zuvor geplant. Nur ein Ereignis genügt, um den geplanten Ablauf der LKW-Abfertigung auf den Kopf zu stellen.

Oftmals stiefmütterlich behandelt in Logistikketten ist das Thema „Wareneingangs-Avisierung“ in Verbindung mit einem Zeitfenstermanagement. Zu Unrecht, wie wir finden! Denn erhebliche Kostenersparnisse können erreicht werden, wenn Wartezeiten oder Staus durch ein koordiniertes und intelligentes Inbound und Outbound vermieden werden. 

Die Argumentation, der zumeist etwas in den Hintergrund rückenden Wareneingangs-Avisierung zielt in der Regel darauf ab, dass ein nicht so genau geplanter Wareneingang mit genügend Lagerkapazitäten ausgeglichen werden kann, oder dass von pünktlichen Wareneingängen selten direkt Liefertermine beim Kunden abhängig sind. Diese Argumentation greift zu kurz:

  • Oftmals sind die Rampen, an denen geladen wird, zumindest teilweise dieselben Rampen, die auch für den Warenausgang benötigt werden.
  • Sollen die eingehenden Artikel nur wenig später direkt an den Endkunden versendet werden, hätte ein später Wareneingang durchaus Auswirkungen auf den Liefertermin.
  • Auch Fehlteile, die kritisch für die Produktion sind, blieben bei fehlender Anliefer-Avisierung unberücksichtigt.
  • Im Wareneingang ist nicht immer mit allen Lieferanten eine Wareneingangs-Avisierung per EDI (DESADV) möglich. Das Einplanen dieser Anlieferungen ist oftmals ein (kostenintensiver) manueller Prozess.

Auch Ladestellen können Agil sein:

Die Dauer von Entladevorgängen ist maßgeblich mengenabhängig. Daran koppelt sich auch die Zeitfensterlänge. Mit einer optimierten Zeitfensterbuchung und -vergabe kann der LKW-Zulauf so gesteuert werden, dass Durchlaufzeiten deutlich verringert und Ladestellenkapazitäten effizienter eingesetzt werden können.

Mit der Avisierung bietet die myleo / dsc eine Funktion, mit der externe Dienstleister Lieferungen beim Kunden ankündigen und passend dazu ein Zeitfenster buchen können. Der Nutzer wird dabei einfach und intuitiv durch den Prozess geleitet. Dienstleister haben nicht nur die Option einer Teil-Avisierung, sondern können auch mehrere Bestellungen zu einer Lieferung zusammenfassen und ankündigen. Nach Avisierung gelangt der Nutzer ins myleo / slot, um hier zur avisierten Menge ein Zeitfenster, direkt am dafür vorgesehenen Tor und im vorgesehenen Buchungszeitraum, zu belegen. Die Zeitfensterlänge wird dabei basierend auf der avisierten Bestellmenge dynamisch ermittelt.

Im Ergebnis hat der Wareneingang einen besseren Überblick darüber, welche Artikel bereits geliefert wurden, und welche noch fehlen. 

Transparente Planung für alle Beteiligten: Bestellungen online avisieren und Zeitfenster integrativ buchen.

Die Avisierung und Integration mit myleo / slot minimieren an dieser Stelle nicht nur Kommunikations- und Zeitaufwand, sondern schaffen auch mehr Transparenz für alle Prozessbeteiligten.

So kann ein idealer Planungsprozess Ihrer Ladestelle im Detail aussehen

Echtzeitverfolgung der ankommenden Tour am Tor

Ist das Ende der Fahnenstange erreicht? Mitnichten!

Flexible Plattformen liefern den folgenden Basisumfang und können je nach Kundenanforderung bzw. Szenario weiter ausgebaut werden:

Die Zukunft hat begonnen

Logistische Prozesse zwischen mehreren Partnern zu planen, war schon immer eine Herausforderung, und wird es oft auch noch bleiben. 

Logistikplattformen bieten jedoch die Möglichkeit, diese Herausforderung zu senken, so dass alle an einem Strang ziehen. Das Potenzial der Vernetzung von Lieferanten, Spediteuren und deren Kunden geht über die reine Vernetzung von Systemen hinaus. Wenn Mitarbeiter, egal in welcher Rolle, die für ihre Arbeit notwendigen Informationen in einer integrierten Logistikplattform sehen können, ist die Grundlage für eine verbesserte Zusammenarbeit gelegt. Wenn diese Logistikplattform zudem API-Zugriffe bietet, steht der Integration zum Beispiel mit dem Lagerverwaltungssystem nichts mehr im Weg. 

Wenn diese Plattform außerdem Preismodelle auf Basis der verarbeiteten Avisierungen erlaubt, unabhängig von der Anzahl der beteiligten Nutzer, ist der Einsatz einer solchen Lösung aus Investitionsgesichtspunkten viel präziser planbar.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre betrieblichen Abläufe vernetzter, transparenter und kostensparender zu gestalten und damit Ihre Lieferketten zu verbessern. Informieren Sie sich über die schnell zu implementierenden Einsatzmöglichkeiten unserer Logistikplattform myleo /dsc! 

Bei Fragen zu diesem oder anderen Themen im Blog wenden Sie sich gerne an blog@leogistics.com.

Uwe Kunath                                      
Development Architect

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter

KONTAKT

SPRECHEN SIE MICH AN​

Sie interessieren sich für State-of-the-Art-Logistiklösungen? Dann bin ich Ihr Ansprechpartner. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht per Kontaktformular. 

Neues von leogistics in Ihr Postfach

Jetzt anmelden und Zugang zu unserem kostenlosen Whitepaper und Downloads erhalten.