LEOGISTICS INSIGHTS – Auslandsbericht: Duales Studium bei leogistics

leogistics

leogistics

Moin, ich bin Max, und ich befinde mich gerade im dritten Jahr meines Dualen Studiums der Wirtschaftsinformatik an der Nordakademie in Elmshorn. Das Studium besteht aus sich abwechselnden Theorie- und Praxisphasen, bei denen ich entweder meinem Studium nachgehe oder Praxiserfahrungen in der leogistics sammle. Den praktischen Teil des Studiums absolviere ich bei leogistics.

In den vergangenen Praxisphasen wurde ich in ganz verschiedenen Bereichen eingesetzt, wie bspw. in der Beratung, im Vertrieb oder in internen Projekten. Daneben wäre auch die Softwareentwicklung eine Option gewesen, aber für mich war der Service-Gedanke von Beginn an besonders interessant. Ich habe einige Erfahrungen in der SAP-Beratung gesammelt. Während dieser Zeit konnte ich bereits erste eigene Arbeitspakete übernehmen, wie die gemeinsame Erarbeitung einer technischen Spezifikation mit dem Kunden und unserem Entwicklungsteam. Aufgrund des sehr ausgeprägten Kundenkontakts hat mir allerdings die Zeit im Vertrieb am besten gefallen.

Die Einblicke, die ich während der Praxisphasen sammeln konnte, helfen bei der Orientierung innerhalb der breit gefächerten Möglichkeiten, die das Studium für den Berufseinstieg bietet. Für mich wurde bereits vor einigen Monaten klar, dass ich nach dem Studium bei der leogistics in einem der oben genannten Bereiche einsteigen möchte, um die bereits gesammelten Erfahrungen weiter anwenden und vertiefen zu können.

Hamburg, Dublin und zurück!

Im fünften Semester an der Nordakademie ist ein Auslandssemester möglich und ich habe mich sehr gefreut, dass ich dieses mit der Unterstützung von leogistics antreten konnte. Für mich fiel das in den Zeitraum von September 2021 bis Januar 2022.

Ich wurde dabei von leogistics einerseits finanziell unterstützt, andererseits aber auch in der Praxiszeit freigestellt. Die Nordakademie bietet eine ganze Reihe von Partneruniversitäten – meine Wahl fiel auf Dublin. So konnte ich zwei Dinge miteinander verbinden: Ich wollte schon immer mal nach Irland und außerdem meine Englischkenntnisse auffrischen.

Eingeschrieben war ich am Griffith College in Dublin, in der Computing- und in der Business-Fakultät. Dort habe ich die Module Personal and Professional Development, Managing Organisational Behaviour und System Analysis and Design. Die Modulwahl erfolgte in den ersten zwei Wochen des Semesters, sodass man die Möglichkeit hatte, die Module vorab zu testen. Besonders gefallen hat mir das Modul Personal an Professional Development. In diesem Modul wurde uns die Möglichkeit geboten, uns intensiv mit unseren persönlichen und beruflichen Zielen auseinanderzusetzen.

Die Lehr- und Prüfungsmethoden im Griffith College und bei der Nordakademie in Deutschland sind sehr verschieden. Das Griffith College ist eine klassische Universität mit großen Hörsälen, während die Kurse an der Nordakademie eher Seminarcharakter haben. Außerdem besteht die Note am Griffith College nicht nur aus einer Klausur oder einer Hausarbeit wie an der Nordakademie. In den meisten Fällen setzt sie sich aus einem oder mehreren Assignments und einer Klausur am Ende zusammen.

Neben den Vorlesungen beinhalten die Module noch eine Stunde „Tutorial“ pro Woche, wo das Gelernte durch Übungen oder Diskussionen vertieft wird. Das klingt zwar zeitintensiv, aber trotzdem blieb mir noch genug Zeit, Dublin zu erkunden, das Studierendenleben zu genießen und viele neue Leute kennenzulernen.

Mein Wohnheim lag direkt auf dem Campus, und somit war der Weg zur Uni sehr kurz. Innerhalb des Wohnheims habe ich in einer Dreier-WG gelebt, was das Kennenlernen von Kommilitonen sehr leicht machte. Auch die Tatsache, dass das Stadtzentrum in Dublin überschaubar und der Campus sehr zentral gelegen ist, haben die Zeit nicht unbedingt schlechter gemacht.

Der weitere Weg bei leogistics

Nach dem Auslandssemester beginnt eine Praxisphase von sechs Monaten, in der ich weitere Erfahrungen im Customer Advisory erlangen möchte. Mein Ziel für die Zeit besteht darin, die ersten eigenen potenziellen Neukunden zu betreuen und sie bei der Optimierung Ihrer Prozesse aktiv zu unterstützen.

Meine Bachelorarbeit werde ich planmäßig Anfang 2023 schreiben. Im Anschluss an den Bachelor möchte ich bei leogistics im Customer Service bei der Neukundengewinnung unterstützen, mit Schwerpunkt auf die Process-as-a-Service-Plattform myleo / dsc.

KONTAKT

SPRECHEN SIE MICH AN​

Sie interessieren sich für State-of-the-Art-Logistiklösungen? Dann bin ich Ihr Ansprechpartner. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht per Kontaktformular. 

Christian Piehler
Mitglied der Geschäftsleitung

Neues von leogistics in Ihr Postfach

Jetzt anmelden und Zugang zu unserem kostenlosen Whitepaper und Downloads erhalten.