LEOGISTICS INSIGHTS: Communities fördern Wissensaustausch und -transfer bei leogistics

leogistics

leogistics

Bei leogistics legen wir großen Wert auf regelmäßigen Austausch, Wissenstransfer, kontinuierliche Weiterentwicklung und Vernetzung innerhalb des Unternehmens. Mit zunehmender Firmengröße wurden jedoch auch die Anforderungen an die Organisationsform komplexer und es benötigte eine neue Struktur innerhalb des Wertschöpfungsprozesses. Aufgrund unserer agilen und projektorientierten Arbeitsweise entstanden deshalb die sogenannten Communities. So können wir uns nach wie vor schnell an die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen und unsere Kompetenzen in den unterschiedlichen Bereichen erweitern. Beim Wissensmanagement können die Communities dazu beitragen, Fachwissen zu bündeln, auszubauen und weiterzutragen.

So bilden und organisieren sich Communities bei leogistics

Die Themen, die uns im Arbeitsalltag beschäftigen, sind äußerst vielfältig. Häufig begegnen wir einer Herausforderung oder einer Lösung, der wir mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen wollen, sei es, um zukünftig besser agieren oder um unseren Kunden noch passgenauere Lösungen bieten zu können. Wenn sich in der gemeinsamen Arbeit ein Thema herausbildet, das auch längerfristig noch von Relevanz ist, dann wird zügig und informell eine Community gebildet. Die Arbeit innerhalb dieser folgt dann einem klar definierten Ziel und der Ressourcenbedarf wird herausgearbeitet und beantragt. Dementsprechend gibt es bei leogistics verschiedenste Communities rund um unser Portfolio, wie beispielsweise SAP TM, SAP EWM oder leogistics Yard, aber auch zu unseren Kompetenzen, wie Projektmethodik, Design Thinking oder etwa IoT.

Das Besondere ist, dass Mitarbeiter:innen frei wählen können und somit häufig an mehreren Communities gleichzeitig beteiligt sind. So kann man in den einzelnen Communities ganz unterschiedliche Rollen spielen. Ob regelmäßige Calls, Treffen oder eine andere Organisationsform bleibt jeder Community selbst überlassen. Entscheidend ist, dass gemeinsam an der jeweiligen Zielsetzung gearbeitet und das Thema kontinuierlich vorangetrieben wird. Durch wenig Bürokratie und schnelle Ergebnisse bieten die Communities die optimale Möglichkeit, neue Dinge anzugehen und erstmal auszuprobieren, um dann abschätzen zu können, inwiefern ein Bedarf besteht.

KONTAKT

SPRECHEN SIE MICH AN​

Sie interessieren sich für State-of-the-Art-Logistiklösungen? Dann bin ich Ihr Ansprechpartner. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht per Kontaktformular. 

Christian Piehler
Mitglied der Geschäftsleitung

Neues von leogistics in Ihr Postfach

Jetzt anmelden und Zugang zu unserem kostenlosen Whitepaper und Downloads erhalten.